Donnerstag, 29.02.2024 15:34 Uhr

Leipziger Opernball

Verantwortlicher Autor: Teddy Meyers Leipzig, 03.10.2023, 14:12 Uhr
Presse-Ressort von: Teddy Meyers Bericht 6835x gelesen
Saal der Oper
Saal der Oper  Bild: Meyers

Leipzig [ENA] Unter dem Motto “HEJ SVERIGE, VÄLKOMMEN!” öffnete am 02.10.2023 der 28. Leipziger Opernball wieder für rund 2000 Gäste seine Pforten. Glanz, Glamour und Charity vereinen sich auf diesem großen und wichtigsten gesellschaftlichen Ereignis der Stadt Leipzig.

Das Wetter an diesem Oktobertag ist Leipzig gnädig und wartet mit strahlendem Sonnenschein über dem roten Teppich auf, den die ersten Gäste dann auch pünktlich um 17:00 Uhr betreten. Zuerst noch recht verhalten, strömen dann nach und nach immer mehr herein sodass es zeitweise zu einem regelrechten Stau auf dem roten Teppich kommt. Viele unbekannte Gesichter im Wechsel mit Stars, Sternchen und einigen Z-Promis die sich auch hier wieder wichtiger nehmen als sie in Wirklichkeit sind.

Probleme beim Aussteigen

Porsche der als Präsentator des Leipziger Opernball fungiert, lässt es sich natürlich nicht nehmen die VIP-Gäste mit den neuesten E-Modellen in den verschiedensten Wagenfarben vor zu fahren. Leider ist hier bei der Koordination einiges schief gelaufen, da die Fahrzeuge sich zeitweise in einer Kolonne bis auf die Straße hinaus zurück stauten. Auch das Aussteigen aus den ja doch sehr tiefliegenden und sportlich geschnittenen Fahrzeugen gestaltet sich für einige Damen in wallenden Ballkleidern dann teilweise auch sehr abenteuerlich.

Nach 2 Stunden sind dann, bis auf die üblichen Nachzügler die immer und überall grundsätzlich zu spät kommen, alle Gäste eingetroffen und haben sich im Saal und den Flanierbereichen verteilt, sodass der Abend unter der Moderation der total quirligen Kim Fisher und den ersten Walzerrunden mit dem Gewandhausorchester unter der Leitung von Christoph Gedschold eröffnet werden kann.

Gewanddhausorchester zu Leipzig
Tanzrunde im Ballsaal

Es folgt nun ein wirklich großartiges Programm auf sieben Bühnen, verteilt auf alle Stockwerke des Opernhauses sowie ein reichliches Angebot an kulinarischen Köstlichkeiten mit schwedischem Touch. Über den Abend verteilt wechseln sich interessante Darbietungen, unter anderem 2 Programme der Oper Leipzig, immer wieder mit Tanzrunden im Saal ab. Bei der Performance von Lindy Larsson dann plötzlich technische Probleme die fast zu einem Stocken geführt hätten, was die Moderatorin Kim Fisher aber mit einer gekonnten Acapella Einlage einiger ABBA Lieder zu retten wusste. Die dann mit etwas Verzögerung stattfindende Darbietung von Lindy Larrson war allerdings seeehr “gewöhnungsbedürftig” und eher abschreckend als brilliant.

Tanzschule Leipzig Ballroom
Breuninger Lounge
Hildebrand & Partner Lounge
Vorstellung des Tombolahauptpreis

Vor dem Mitternachtssact dann auf der großen Bühne noch die Verlosung der 4 Hauptpreise der Tombola für die man über den ganzen Abend verteilt Lose zu je 20,00 Euro pro Stück erwerben konnte. Präsentator Porsche stiftete hierfür einen Pinkfarbenen Tycan als Tombolahauptpreis und legte auf denn Erlös für die Stiftung “Leipzig hilft Kindern” noch einmal eine Summe von 125.000 oben drauf. Etwas verstört und wortlos wirkten allerdings sowohl Moderator als auch der Sponsor, als die Gewinnerin dann ohne große Freude zu zeigen auf die Bühne trat und auf die Frage ob Sie sich denn freut und wie sie sich fühlt nur meinte “Na ja ich weiß nicht so recht, ist nicht meine Farbe”.

Mit gut 10 Minuten Verspätung dann die Mitternachts Einlage Thank you for the Music - die ABBA-Story mit fast 45 Minuten top Performance das man fast das Gefühl hatte ABBA selbst steht auf der Bühne ein perfekter Abschluss einer gelungenen und berauschenden Ballnacht bei der sich Mensch und VIP auf Augenhöhe begegnen konnten.

The ABBA Story
Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.